Kredit vs. Kreditkarten zur Finanzierung: Tilgen Sie Ihre Schulden über Kreditkarten indem Sie sie anhand eines Privatkredits ablösen

Kredit vs. Kreditkarten zur Finanzierung: Bauen Sie Ihre Schulden über Kreditkarten ab indem Sie sie anhand eines Privatkredits ablösen

R. Aresta

Kreditkarten-schulden-tilgen-kredit

Haben Sie Kreditkartenschulden? Oder verlieren Sie aufgrund mehrerer Kreditkarten langsam die Übersicht und möchten lieber eine kostengünstigere Alternative suchen anstatt eine Überschuldung zu riskieren? Im Folgenden erfahren Sie, was die Vorteile einer Kreditaufnahme sind und wie Ihnen eine solche dabei helfen kann Ihre Schulden über Kreditkarten abzubauen.

Eine Kreditkonsolidierung bietet Ihnen die Möglichkeit eine Schuldenzunahme und allfällige Überschuldung zu verhindern. Bei einer solchen werden alle offenen Schulden zusammengefasst und dank der Aufnahme eines Privatkredits abbezahlt. Danach muss nur noch eine monatliche Kreditrate bezahlt werden, welche sich aufgrund der folgenden Unterschiede zwischen den beiden Finanzierungsmitteln als kostengünstiger und praktischer erweist.

Betragshöhe und Laufzeit bei Krediten und Kreditkarten

Bei einer Kreditkarte beträgt die obere Grenze meist 3’000 CHF pro Monat oder auch mehr, je nach Einkommen. Für die Rückzahlung ist monatlich nur ein Mindestbetrag von 50 CHF nötig, wie zum Beispiel bei der Cumulus Kreditkarte der Cembra. Eine Limite für die Laufzeit gibt es dabei ebenfalls nicht. Mit einem Privatkredit liegt der maximal aufnehmbare Betrag viel höher und eignet sich somit für die Bezahlung hoher Ausgaben wie auch für das Abbezahlen von Kreditkartenschulden gut. Wenn Sie zum Beispiel bei der Mutuo AG dazu einen Kredit aufnehmen, beträgt dieser zwischen 3’000 und 250’000 CHF. Dies zu flexiblen Laufzeiten zwischen 6 bis 84 Monaten, welche eine genaue Planung der Rückzahlung erlauben.

Zinssatz bei Krediten und Kreditkarten

Die unterschiedlich hohen Zinssätze bei Kreditkarten und Privatkrediten haben bezüglich der monatlichen Raten einen beträchtlichen Einfluss. Bei Kreditkarten liegen die Zinsen mit normalerweise über 10% sehr hoch und können bis zu 12% betragen, was bei den Kreditkarten Mastercard, Visa und American Express der Fall ist. Weitere Beispiele sind ein Zins von 11.95% bei Kreditkarten der Migros Bank und von 12% bei der Manor Karte. Beispielsweise beläuft sich der effektive Jahreszins bei diesen Kreditkartenanbietern auf die folgenden Zinssätze:

  • Migros Cumulus Mastercard: 11.95%
  • Coop Supercardplus: 11.95%
  • Manor: 12%
  • Visa: 12%
  • American Express: 12%
  • Mastercard: 12%

Hingegen ist der maximale Zins bei Krediten 9.9% und beträgt oftmals ungefähr 5.9%. Eine solche Differenz kann sich erheblich auf die monatliche Rate auswirken und dadurch den zu zahlenden Gesamtbetrag um einiges verringern. Denn wird anstatt weiterhin hohe Zinsen für eine oder mehrere Kreditkarten zu bezahlen stattdessen ein Kredit zu tieferen Zinsen aufgenommen, ist für diesen daraufhin nur noch eine tiefere Monatsrate zu bezahlen. Dies erleichtert die Rückzahlung und erlaubt zudem Geld zu sparen.

Vergleich-Zins-Kredit-Kreditkarten

ZEK-Eintrag bei Krediten und Kreditkarten

Auch der Wunsch einen ZEK-Eintrag zu vermeiden stellt keinen Grund dar um bei höheren Kreditkartenschulden keinen Kredit aufzunehmen. Denn auch im Fall von Kreditkarten wird ein Schuldenbetrag, der bei mehr als 3’000 CHF liegt, in der ZEK registriert. Somit haben Kreditkartenschulden wie Privatkredite auch einen Einfluss auf die Kreditlimite.

Rückzahlung bei Krediten und Kreditkarten

Die Rückzahlung verläuft bei Kreditkarten ebenfalls anders als bei Krediten. So kann sie bei Ersterer je nach Anbieter recht unterschiedlich aussehen und trotz kleinen zu bezahlenden Beträgen sehr lange dauern. Da bei Kreditkarten keine fixe Rate zu bezahlen ist, ergibt sich dadurch rasch ein Kontrollverlust über die zu bezahlenden Beträge. Wenn zudem mehrere Kreditkarten zur Bezahlung kleiner monatlicher Ausgaben verwendet werden, wird es schwierig einen Überblick zu bewahren. Dies kann schnell zu einer Zunahme der Schulden führen und das Risiko einer Überschuldung erhöhen.

Im Gegensatz dazu erfolgt die Rückzahlung eines Kredits über eine festgelegte Laufzeit während der jeden Monat eine fixe Rate zu bezahlen ist. Diese bleibt von Anfang an beim gleichen Betrag und erlaubt somit im Voraus eine Planung der monatlichen Ausgaben. Dabei ist es immer möglich einen höheren Betrag als die monatliche Kreditrate zurückzuzahlen, jedoch bedarf es zur Herabsetzung der Rate normalerweise einer erneuten Prüfung.

Unsere Tipps

Schlussfolgernd lässt sich sagen, dass es sich auf alle Fälle lohnt offene Kreditkartenschulden mit einem festen Zahlungsplan, sprich einem Ratenkredit, zurückzuzahlen, denn:

  • Eine Ablösung der Schulden erweist sich als billiger. Während bei Kreditkarten der Maximalzins 12% beträgt, liegt dieser bei Krediten höchstens bei 9.9%. Somit sind die Gesamtkosten dank des niedrigeren Zinses bei Letzteren tiefer, wodurch schlussendlich Geld gespart wird.
  • Statt unübersichtlicher Schulden auf mehreren Kreditkarten, werden diese dank einer Kreditaufnahme zusammengefasst und abgelöst. Da danach nur noch eine Monatsrate für den Kredit zu bezahlen ist, führt dies nicht zu einem Kontrollverlust der Kreditkartenschulden und vermindert dadurch das Risiko einer Überschuldung.
  • Die einzige monatliche Rate, welche noch zu bezahlen ist, bleibt für die flexibel wählbare Laufzeit des Kredits beim gleichen Betrag und erlaubt somit im Voraus einen fixen Zahlungsplan für die Rückzahlung.

Kreditkarten eignen sich für die Bezahlung von kleineren Ausgaben, können sich jedoch als teuer erweisen und bergen ein grösseres Verschuldungsrisiko. Ab einem offenen Betrag von mehr als 5’000 CHF seit über 3 Monaten auf Kreditkarten ist ein Privatkredit sinnvoll. Auch empfehlen wir Ihnen bei grösseren Ausgaben, von denen Sie wissen, dass sie sich schlussendlich auf mehr als 5’000 CHF belaufen werden, eher einen Kredit aufzunehmen anstatt alle Kosten mit Kreditkarten zu bezahlen. Da Sie bei einem Kredit dann weniger Zinsen zurückzahlen müssen, wird sich die Finanzierungsweise als günstiger herausstellen.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Verwandte Themen

Erfüllen Sie sich Ihren Kreditwunsch:


Repräsentatives Rechenbeispiel:
10‘000 CHF 12 Monate Laufzeit:
Der Zins (Gesamtkosten) sind zwischen CHF 240 und CHF 520.
Der Zinssatz 4.5% – 9.9%.
Die Rate ist zwischen CHF 853.- und CHF 868.- im Monat.
Die Kreditvergabe ist verboten, falls diese zur Überschuldung führt. (Art. 3 UWG).