Kreditlaufzeit: Niedrige Kreditrate durch höhere Laufzeit des Kredites

Kreditlaufzeit: Niedrigere Kreditrate durch längere Laufzeit

R. Aresta

Die Kreditlaufzeit ist ein entscheidender Faktor des Darlehens. Um Zahlungsschwierigkeiten bereits im Vorfeld vorzubeugen, muss die richtige Laufzeit gewählt werden, sodass die monatlichen Zahlungen leichter zu verkraften sind. Die Laufzeit bezeichnet die Zeitdauer der Rückzahlung des Kredites.

Wer einen Kredit mit kleinen Raten möchte, kann die Höhe der Raten über die Wahl der Laufzeit beeinflussen, sodass ein Kredit mit langer Laufzeit beantragt wird, um die Raten niedrig zu halten.

Durch lange Kreditlaufzeiten verringern Sie Ihre monatliche Belastung, dafür steigen bei einer längeren Rückzahlungsdauer die Gesamtkosten an, die monatliche Belastung bleibt dafür aber auf einem moderaten Niveau.

Kreditlaufzeit

Wie hoch kann mein Kredit sein? Erstellen Sie eine Haushaltsrechnung. In der Rechnung sollten alle Einnahmen und Ausgaben aufgelistet sein. Nebst dem Gehalt sollten auch alle anderen Einkünfte wie Kindergeld und Zinseinnahmen berücksichtigt werden. Auf die Seite der Ausgaben gehören unter anderem Ausgaben wie Miete, Nebenkosten, Versicherungen und ein allgemeiner Pauschalbetrag für unvorhergesehene Ausgaben.

Die Höchstgrenze für die Kreditrückzahlung liegt bei 72 Monaten. Solche Ratenkredite haben den Vorteil, dass Sie die monatliche Belastung auf ein Minimum beschränken können. Ein Zeitraum von 72 Monaten ist jedoch für die meisten Leute ein unüberschaubarer Zeitraum mit möglichen unerwarteten Veränderungen. Eine Verlängerung der Laufzeit, nur um eine niedrigere Monatsbelastung zu erzielen, führt immer zu einer Erhöhung des finanziellen Gesamtaufwandes.

Lange Kreditlaufzeiten haben den Vorteil, dass die Monatsraten vergleichsweise niedrig sind und Sie deshalb die regelmässigen Raten bequem zurückzahlen können. Der Nachteil – je mehr Zeit Sie für die Rückzahlung einplanen, umso mehr steigen Ihre Gesamtkosten. Wenn Sie sich also für eine Laufzeit von 60 Monaten entscheiden, sparen Sie gegenüber einer zehnjährigen Vertragsdauer einen beträchtlichen Betrag. Eine kurze Laufzeit sollten Sie aber nur dann wählen, wenn Sie die monatlichen Zahlungen problemlos zurückzahlen können.

Der Konsumkredit

Für Konsumentenkredite zur Anschaffung eines modernen Fernsehers, Computers oder eine neue Inneneinrichtung empfehlen sich Kredite mit einer Laufzeit von maximal zwölf Monaten. Die Kreditlaufzeit wirkt sich auf die Höhe der Zinsen aus und beeinflusst kurzfristige Darlehen positiv. Für kurze Laufzeiten sind mögliche Kreditschwankungen auf den Finanzmärkten kalkulierbar, was mit günstigen Zinssätzen belohnt wird.

Der langfristige Kredit

Kredite mit sehr langer Laufzeit sind im Bereich der Baufinanzierungen üblich. Hier geht es in der Regel um sehr hohe Beträge, die es notwendig machen, einen Kredit mit 120 Monaten oder sogar mit 180 Monaten Laufzeit aufzunehmen. Deshalb gelten bei Immobiliendarlehen auch völlig andere Regeln als bei Konsumentenkrediten. Den Zinssatz kann man hier über einen festen Zeitraum sichern. Je grösser die Kreditaufnahme, umso länger erstreckt sich in der Regel auch die Kreditlaufzeit.

Fazit zur Kreditlaufzeit

.Ermitteln Sie im Voraus, wie viel Sie monatlich ausgeben können. Nicht, dass Sie die Laufzeit zu knapp kalkulieren und die Höhe der Monatsraten Ihre finanzielle Situation übersteigt!


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Verwandte Themen

Erfüllen Sie sich Ihren Kreditwunsch:


Repräsentatives Rechenbeispiel:
10‘000 CHF 12 Monate Laufzeit:
Der Zins (Gesamtkosten) sind zwischen CHF 240 und CHF 520.
Der Zinssatz 4.5% – 9.9%.
Die Rate ist zwischen CHF 853.- und CHF 868.- im Monat.
Die Kreditvergabe ist verboten, falls diese zur Überschuldung führt. (Art. 3 UWG).