Dokumente zur Aufnahme Ihres Kredits: diese Unterlagen werden benötigt

Benötigte Dokumente zur Kreditanfrage: Welche Unterlagen verlangt werden und wieso Sie diese möglichst rasch senden sollten

R. Aresta

Nach der Antragsstellung werden von Kreditsuchenden mehrere Dokumente verlangt. Im Folgenden erklären wir Ihnen, was die Gründe dafür sind und welche Dokumente dies je nach Situation des Antragstellers betrifft. So können Sie sich im Voraus darüber informieren, welche Dokumente Sie nach einer Beantragung zur Hand haben sollten, um die Auszahlung nicht zu verzögern.

Dokumente Kredit

Ablauf zum Erhalt des Privatkredits: Nach der Kreditanfrage werden die Angaben bearbeitet und ein vorläufiger Kreditentscheid erstellt. Um daraufhin das definitive Angebot und den Kreditvertrag vorzubereiten, werden einige Dokumente benötigt, die vom Antragsteller einzusenden sind. Nach Unterzeichnung des Kreditvertrags und Ablauf der 14-tägigen Wartefrist wird das Geld ausbezahlt.

Die definitive Offerte und der Kreditvertrag werden also erst nach Erhalt der benötigten Dokumente erstellt. Deswegen sollten diese möglichst schnell eingesandt werden, um die Zeit bis zur Auszahlung nicht unnötig zu verlängern. Ihre Dokumente werden bei einer Kreditanfrage aus folgenden Gründen benötigt:

– Für Ihre Offerte wird der maximal erhältliche Kreditbetrag den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend berechnet. Um dabei Ihr verfügbares Budget zu ermitteln, werden Ihre letzten Lohnabrechnungen benötigt.
– Um den Schutz der Persönlichkeit zu gewährleisten, wird zudem aus Datenschutzgründen Ihr Ausweis benötigt, um Ihre Identität nachzuweisen.

Je nachdem, in welcher Situation sich der Antragsteller befindet, werden verschiedene Dokumente verlangt. Im Folgenden finden Sie die entsprechend benötigten Unterlagen in den häufigsten Situationen. Sollte man in Ihrem Fall weitere spezifische Nachweise benötigen, würde man Sie kontaktieren.

Erwerbstätige, Wohnsitz in der Schweiz

– Kopie der letzte drei Lohnabrechnungen (bei Temporärangestellten der letzten sechs)
– Kopie der Vorder- und Rückseite Ihres Personalausweises (Identitätskarte oder Ausländerausweis)

Selbständige, Wohnsitz in der Schweiz

– Kopie der letzten detaillierten Steuerveranlagung (Steuerprotokoll) des Kantons (falls verfügbar der letzten zwei Jahre)
– Kopie der Vorder- und Rückseite Ihres Personalausweises (Identitätskarte oder Ausländerausweis)

Grenzgänger, Wohnsitz im Ausland

– Kopie der letzte drei Lohnabrechnungen
– Kopie der Vorder- und Rückseite Ihres Personalausweises (G Ausweis oder Identitätskarte)
– Beglaubigung der Bonität:

– Bei Wohnsitz in Frankreich: Auszug von der Banque de France
– Bei Wohnsitz in Deutschland: SCHUFA-Auszug

Rentner (AHV, IV, SUVA, etc.), Wohnsitz in der Schweiz

– Kopie der letzte drei Abzüge von Ihrem Gutschriftskonto
– Kopie der Rentenbescheinigung (IV, AHV, SUVA, PK-Verfügung, etc.)
– Kopie der Vorder- und Rückseite Ihres Personalausweises (Identitätskarte oder Ausländerausweis)

Wenn Sie zusätzliche Einkommen haben, sollten Sie die Belege dieser ebenfalls übermitteln.

Und falls Sie verheiratet sind, sollten Sie zudem die entsprechenden Dokumente Ihres Ehepartners zusenden, nämlich Kopien des Ausweises und der letzten Lohnabrechnungen. Die Berücksichtigung des Partners bei der Kreditaufnahme kann vorteilhaft sein und zu einem positiveren Kreditentscheid führen. Das bedeutet aber nicht, dass Ihr Ehepartner deswegen mithaftet. Nur wenn beide den Kreditvertrag gemeinsam unterzeichnen, wäre dies der Fall. Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten Sie im Blogpost Kredit für Ehepaare.

Fazit

Um eine Verzögerung der Auszahlung Ihres Kredits zu vermeiden, sollten Sie die verlangten Unterlagen also möglichst kurz nach der Beantragung zusenden. Auf diese Weise wird Ihre Kreditanfrage rasch weiterverarbeitet und Sie erhalten Ihren Vertrag. Dementsprechend kann auch die gesetzliche Wartefrist bis zur Auszahlung Ihres Kredits möglichst gleich anfangen.

Falls Sie also in Erwägung ziehen einen Kredit zu beantragen, sollten Sie am besten die relevanten Dokumente dafür schon vorbereiten. Somit haben Sie sie zur Verfügung, um sie direkt nach der Beantragung zuzusenden und eine Verzögerung Ihrer Kreditauszahlung zu vermeiden.

Wenn Sie z.B. Ihren Kreditantrag online bei der Mutuo AG stellen, haben Sie danach die Möglichkeit uns direkt Ihre Dokumente über WhatsApp oder unsere Upload-Funktion zu übermitteln. Natürlich können Sie uns diese auch per Post oder per E-Mail zusenden.


Comments are closed.

  1. 5
  2. 4
  3. 3
  4. 2
  5. 1
(0 votes, average: 0 out of 5)

Verwandte Themen

Erfüllen Sie sich Ihren Kreditwunsch:


Repräsentatives Rechenbeispiel:
10‘000 CHF 12 Monate Laufzeit:
Der Zins (Gesamtkosten) sind zwischen CHF 235.- und CHF 520.-.
Der effektive Zinssatz 4.4% – 9.9%.
Die Rate ist zwischen CHF 853.- und CHF 868.- im Monat.
Mutuo bietet Kreditlaufzeiten von 6-120 Monaten.

Bearbeitungsgebühren: CHF 0

Die Kreditvergabe ist verboten, falls diese zur Überschuldung führt. (Art. 3 UWG).